Mit ‘Erlebnis’ getaggte Beiträge

Heute war Morgen und morgen ist das neue Heute… Wir sind zurück aus einer Zeitzone zwischen Ödland, Postapokalypse, Star Wars, Wasteland, Steampunk, Mittelalter, Wilder Westen, Römer und futuristisch-fiktionären Helden und Schönheiten.

Auch die Hogs MMC, die postapokalyptischen Reiter, sind ein Teil dieser Geschichte. Mit ihren Maschinen ebnen sie sich ihren Weg durch die unwirkliche Welt.

Geschehen im Münsterland, an der Burg Vischering in Lüdinghausen. Sogar das Wetter spielt seinen Akt zwischen Ödland und Unwirklichkeit.

Wir sind immer noch auf der Suche nach Professor Abraxo. Tief dringen wir ein, in eine Welt aus Wasteland und nicht identifizierbaren Geschöpfen, Skulpturen und Prophezeiungen.

Wir stehen an einem Ort, der Fragen aufwirft. Werden wir unser Ziel erreichen? Wem können wir vertrauen, können wir überleben… gibt es für uns noch eine Zukunft?

Fast erwische wir uns dabei, über politische Begebenheiten nachzudenken… und doch…gerade jetzt werden die politischen Weichen dafür gestellt – nun müssen wichtige Entscheidung getroffen werden, um die Welt nicht letztendlich im Ödland enden zu lassen.

Wir als Menschheit sind durchaus in der Lage, uns noch lange anzupassen. Wir werden, wenn wir nicht durch gefährliche Viren und Krankheiten dahingerafft werden, auch in einer bedrohlichen Umwelt zunächst überleben können. Die Fragen ist nur, wie sehr wir und unsere Nachkommen darunter zu leiden haben. Jeder Einzelne trägt daher die Verantwortung für unsere Zukunft.

Klimakatastrophen, wie abartige Regenfälle, jüngst in Italien mit 800 l /qm; die Bedrohung durch Feuer und Abholzung unserer grünen Lunge; Tornados, die übers Land fegen und hinter sich Verwüstung zurücklassen; Viren, die das Leben der Menschheit bedrohen; die Erderwärmung… die Liste wird immer länger.

Aus einem Spiel kann daher schnell Ernst werden. Entscheiden wir uns also bewusst für eine saubere und intakte Welt, damit wir auch morgen noch unbeschwert das Schauspiel zwischen den Welten praktizieren können.

Das Annotopia bietet dafür genügend Möglichkeiten. Das Annotopia ist Deutschlands größtes Fantasy-Festival. In Annotopia gibt es keine Konventionen, kein richtig oder falsch, keine Dogmen… es darf gelebt werden und genau deswegen sind wir so gerne ein Teil davon. Es ist schräg, kurios, bizarr und immer voller Liebe und Herzlichkeit. Und dafür haben wir euch so sehr lieb 💖.

Lasst uns diese Welt bewahren, um weiterhin Spaß und viel Freude zu haben.

Da ist er, der Professor Abraxo… ganz in schwarz (rechte Seite des Bildes)
Düstermobil von Silvio Roßberg – ein begnadeter Künstler

Unser Dank geht an Lüdinghausen, an die wundervolle Location, an alle Gäste und Besucher*innen und an alle Mitwirkende, die diesen Traum für zwei Tage Wirklichkeit werden lassen 💖. Unser Dank geht auch an Annotopia und Team, die so etwas überhaupt ermöglichen. Und die beim Eintreffen der Mitwirkenden sagen: Schön, dass ihr da seid. Es ist wundervoll und angenehm zugleich, mit euch zusammen zu arbeiten und unseren gemeinsamen Gästen einen kleinen Traum erfüllen zu dürfen! 💖 DANKE 💖

Übrigens, Professor Abraxo haben wir endlich gefunden und mit ihm reden können. Wir bekamen von ihm die Zusage für 2022, ein Teil von Annotopia sein zu dürfen. 😃

In der Wasserburgenlandschaft Lüdinghausen, im wunderschönen Schlosspark zu Rotenburg, im Park des Residenzschlosses in Bad Mergentheim und auf Schloss Marienburg (Pattensen bei Hannover) tobt sich jeweils ein Wochenende lang das Phantasievollste aus, was Europa zu bieten hat. Die bezaubernde Atmosphäre aller vier Standorte bietet kulturellen und kulinarische Highlights in einer nahezu vollkommenen Kulisse, in der sich sowohl Fabelwesen aller Art und Ära (Feen, Elfen, Zwerge, …), Wikinger und Piraten, Römer, Cowboys, Indianer, viktorianische Steampunks, mittelalterliche Ritter als auch Besucher jeder Fasson und Größe außerordentlich wohl fühlen.

Möchtet ihr mehr darüber erfahren, dann schaut doch mal bei Annotopia selbst oder in die Annotopia-Photogroup in Facebook vorbei.

Windesheim, Rheinland Pfalz. Am Wochenende geht es in Windesheim hoch her, denn die Weinberg stehen für zwei Tage in Flammen… naja, nicht ganz so dramatisch, „im Licht“ trifft es eher.

IMG_3694
Bildquelle: sau-saugut, Angela Roesenberger

 

Einzigartig, was zwölf Windesheimer Weingüter gemeinsam auf die Beine gestellt haben. Das hat Hand und Fuss. Denn es ist rund um das Weinfest alles minutiös durchdacht und geplant, als wir ankommen und aufbauen. Wir werden herzlich aufgenommen und betreut. Immer wieder kommt Jemand vorbei, um zu fragen, ob alles bei uns in Ordnung ist.

IMG_3684
Bildquelle: sau-saugut, Angela Roesenberger

 

Für uns ist es eine wahre Freude, bei diesem Weinfest dabei sein zu dürfen. Eigentlich ist diese Veranstaltung für uns in einer Weinlaune entstanden – Winzer, Markus Kauer und ich treffen uns vorweg bei einem Glas Wein bei Iffi im HinterConti. Wir beschließen nach weiteren Gläsern Wein ;-), auf dem diesjährigen Weinfest mit „Sau vom Spieß“  vertreten zu sein.

IMG_3678Bildquelle: sau-saugut, Angela Roesenberger

 

Das Wetter ist grandios – 30 Grad, ein laues Lüftchen, ein paar Wolken und regenfrei. Was wollen wir mehr. Das Event startet am Freitag pünktlich um 18 Uhr. Entlang der Weinberge gibt es eine erlesene Auswahl an Weinen der überregional bekannten Windesheimer Winzer zu verkosten. Als Besucher hat man die freie Wahl die aussergewöhnlichen Köstlichkeiten und Weine zu genießen. Entlang des Weinwanderweges, oben angekommen, kann man den Ausblick über die wundschönen Weinberge genießen. Ein Traum, kann ich euch sagen.

IMG_3733.JPG
Bildquelle: sau-saugut, Angela Roesenberger

cc2a3df5-b945-4b6e-bfb0-f3a6eea5729c
Bildquelle: Wein in Wingert

Abends, wenn es dunkel wird – dann das Lichterspektakel – einfach nur grandios! Alle Weinberge sind in den unterschiedlichsten Farben beleuchtet und ein Laserstrahl sorgt obendrein für ein Spektakel, dass man nur selten zu sehen bekommt.

ca20aa4c-ffd3-44b2-b056-ab370e9fd9df.jpg
Bildquelle: Wein in Wingert

Freitag und Samstag findet „Wein im Wingert“ von 18 Uhr bis Open End statt und wir haben alle Hände voll zu tun, denn es sind viele Besucher gekommen.

0e32ce22-493e-42c5-9458-7db06d2da883.jpg
Bildquelle: Wein in Wingert

 

Da wir in Bad Kreuznach viele Jahre gearbeitet und gelebt haben, besuchen uns an den beiden Tagen natürlich unsere ganzen Freunde aus der Umgebung. Was für eine Freude! So verbringen wir die Zeit mit Arbeiten und Freunde wieder sehen und… Wein trinken. Herzlichen Dank für euren Besuch – es war so schön, euch wieder zu sehen: Elli, Jan, Paulina, Peter, Iffi, Rudolf, Betti, Inchen, Timo und Zwerg, Kornelia mit Tochter, Conny mit Hund ;-), Matthias (Sto), Matthias (MM), Reyhan, Erhan, Carmen mit Freund, Jörg, Hendrik, Anja und Steffen von Druckerei Fickinger (sie haben uns die tollen Preistafeln gedruckt – Dankeschön ihr beiden!)…. bitte nicht böse sein, sollte ich jemanden vergessen haben. Danke, dass ihr da wart!!

Unser Dank geht auch an Karl-Hans Poss vom Weingut Poss (Initiator der Veranstaltung) und Markus & Christoph Kauer vom Weingut Gebrüder Kauer und all die anderen, die uns so wundervoll aufgenommen und betreut haben!!

Planwagenfahrt.jpg
Bildquelle: sau-saugut, Angela Roesenberger

Trecker.jpg
Bildquelle: sau-saugut, Angela Roesenberger

Es ist übrigens für alle Mitwirkenden Usus, am darauffolgenden Tag, wenn alles abgebaut ist, mit Planwagen von Weingut zu Weingut zu fahren.

Planwagenfahrt2.jpg
Bildquelle: sau-saugut, Angela Roesenberger

Da werden dann die besten Weine aus dem Weinkeller geholt, um sie auf der Tour, quer  durch die Weinberge zu genießen.

Weintour.jpg

 

Bevor es jedoch zur Ausfahrt geht, treffen wir uns erste einmal zum Kalbsschnitzel essen im Gasthaus Stempel in Windesheim. Wow, das waren die besten Kalbsschnitzel, die ich seit Jahren gegessen habe. Also eine echte Empfehlung, da mal vorbei zu schauen.

Stempel-Windesheim.jpg

Stempel-Windesheim2.jpg

IMG_3858
Bildquelle: sau-saugut, Angela Roesenberger

 

IMG_3874
Bildquelle: sau-saugut, Angela Roesenberger

 

IMG_3871
Bildquelle: sau-saugut, Angela Roesenberger

182d9667-72f0-43cf-b6e4-8706da064a11.jpg
Bildquelle: Wein in Wingert

Ich weiß nicht mehr, wie lange wir mit unseren Planwagen unterwegs sind… um 21:30 Uhr beschließen wir, ins HinterConti zu fahren, um für den nächsten Tag zur Heimreise ausgeschlafen zu sein. Schö wars!

IMG_3713

Wenn ihr in der Zeit also in der Gegend sein solltet, dann dürft ihr „Wein im Wingert“ nicht verpassen. Das ist ein großartiges Erlebnis und unvergessliche Eindrücke!

IMG_3786
Bildquelle: sau-saugut, Angela Roesenberger

IMG_3876.JPG
Bildquelle: sau-saugut, Angela Roesenberger

 

 

MerkenMerken

MerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken