Mit ‘kamadoqueen’ getaggte Beiträge

Corona vs. Covid-19 hat uns hart getroffen. Wir und alle, die irgendwie mit Veranstaltungen und Messen zu tun haben, durften durch Sanktionen, gemäß Eindämmung oder Verzögerung der Pandemie, ihren Geschäftsbetrieb zuerst einstellen. Und wir werden auch als letztes unsere Aktivitäten wieder aufnehmen dürfen. 

Wir wissen bis dato nicht, wann nun was passieren wird. Bis zum 31.08. wird erst einmal alles verboten bleiben. Danach sind Großveranstaltungen trotzdem erst einmal in Frage gestellt. Von uns glaubt keiner, dass danach alle zur Normalität zurückkehren werden – wir rechnen noch nicht einmal damit, dass dieses Jahr überhaupt noch etwas laufen wird, geschweige denn in der ersten Halbjahreshälfte 2021.  

Wir müssen daher niemanden erzählen, dass das für uns eine Katastrophe mit dramatischen Auswirkungen ist. Umsatz, den wir in diesem Jahr hätten generieren können, lässt sich im nächsten Jahr nicht aufholen. Die Geldreserven schrumpfen bedrohlich und das täglich! Staatliche Kredite sind zwar schön, verschieben jedoch nur das Problem, denn irgendwann müssen die schließlich zurückgezahlt werden. Wir besitzen nicht wirklich eine Lobby,  müssen daher durchaus befürchten, das im nächsten Jahr viele Landunter anmelden und tausende  Betriebe vor der Insolvenz stehen werden. Auch wir rechnen damit. 

Da kommt uns die Aktion „Night of Light“ gerade recht. Zumindest bekommen wir damit die Gelegenheit ein Zeichen zu setzen. Wir machen auf uns aufmerksam und richten damit den dringenden Appell an die Politik, in der Hoffnung, die Veranstaltungswirtschaft zu retten. Wir brauchen eine Lösung, damit wir aus der Krise finden können!

Mit „Night of Light“ machen wir auf unsere dramatische Lage aufmerksam, indem wir in der Nacht vom 22. auf den 23.06.2020 Event-Locations, Spielstätten sowie ausgewählte Gebäude und Bauwerke rot illuminieren.

Wir werden dabei sein und unseren Geschäftssitz und den davor stehenden Verkaufsstand rot anstrahlen.

Für uns ist Alarmstufe ROT – ein Milliardenmarkt und hunderttausende Arbeitsplätze sind in Gefahr!

#nightoflight2020