Mit ‘Boßeln’ getaggte Beiträge

Unsere Freiwillige Feuerwehr Torsholt befindet sich gerade mal 3,5 km von uns entfernt. Als wir die Anfrage von ihnen erhalten, ist es für uns klar, wir sind mit „Sau vom Spieß“ dabei! Schließlich sind die Jung und Mädels auch sofort zur Stelle, wenn es brennt. Uns ist es also eine Ehre, das Fest mit „Sau vom Spieß“ und leckeren Salaten sowie Nachspeise auszurichten.

Eigentlich sollen es über 100 Leute werden. Doch kurz vor der Veranstaltung werden wir angerufen – es seien nur noch 65 Leute. Grund, es findet eine andere Veranstaltung zum runden Geburtstag statt und viele wollen dabei sein. Schade, aber wir halten trotzdem daran fest.

Wir werden schon erwartet, als wir auf den Hof rollen. Unser Aufbau verläuft ohne Vorkommnisse, wir haben viel Zeit dafür. Gottlob haben wir das große Zelt mit. Wir überlegen noch, ob wir es überhaupt aufbauen sollen – gegen Abend wissen wir, die Entscheidung ist richtig.

Um 14 Uhr trifft der Boßelverein „KBV Torsholt“ ein. Sie wollen um die Meisterschaft boßeln. In Facebook steht dazu folgendes:


Gestern fand unser diesjähriges Vereinsmeisterwerfen statt. Mit rund 35 Startern konnten wir auf die Strecke gehen und bei bestem Wetter die neuen Vereinsmeister küren! 
Nach der Siegerehrung haben wir den Abend gemeinsam mit der Feuerwehr Torsholt ausklingen lassen – das Highlight an diesem Abend war das leckere Spanferkel von Sau-saugut! Ein großes Dankeschön für das super Essen und den tollen Service!
Herzlichen Glückwunsch an alle Gewinner 🥇 🥈 🥉 🏆
In diesem Sinne, 
Fleu Herut!

Bildrechte: KBV Torsholt

Das können wir euch nur erwidern: FLEU HERUT! Toll war es mit euch, uns hat es sehr viel Spaß bereitet, euch zu bewirten. DANKESCHÖN!

In Norddeutschland wird mitten auf der Straße geboßelt.

Unser Schwein ist schon weit vor 19 Uhr fertig. Doch wir müssen noch etwas durchhalten. Gegen 20 Uhr soll es losgehen. Was jedoch schon viel früher losgeht, ist der Regen. Es schüttet aus Eimern und wir sind heilfroh, dass wir das Zelt stehen haben.

Doch die Feier fällt deswegen nicht ins Wasser. Den Zuspruch, den wir wieder für die leckere Sau erhalten, ist immens. Es verwundert uns daher nicht, dass viele Gäste zwei bis dreimal zuschlagen. Und ich vergesse darüber tatsächlich Bilder zu machen. Egal, Hauptsache, es war schön.

Es hat uns viel Spaß gemacht, euch alle satt zu bekommen! Die „Sau vom Spieß“ grillen wir gerne wieder für euch!

Vielen herzlichen Dank! Bleibt gesund!