Turbulentes Wochenende

Veröffentlicht: 29. Juni 2016 in Allgemein

Ein turbulentes Wochenende liegt hinter uns

Menschenskinder, was ist das für ein Wochenende, das unter folgendem Motto steht: Hurricane Festival in Scheeßel und Stauffer Spektakel in Waiblingen. Arnt und Team sind in Scheeßel und ich mit Team in Waiblingen.

Die Wetterprognosen sind alles andere als erfreulich. Schon beim Aufbau und den Vorbereitungen in Waiblingen leiden wir, wie soll es auch anders sein, unter der brütenden Hitze. Das „Hurricane Team“ trifft es besser, der Aufbau liegt seit Donnerstag bereits hinter ihnen, nur die Feinheiten sind noch zu erledigen.

Während das Team Waiblingen schon Flausen im Kopf hat,

IMG_2628IMG_2626

bahnen sich beim Hurricane die ersten Anzeichen für ein Unwetter an. WhatsApp-Image-20160623-767Um 20:17 trifft die befürchtete Unwetterwarnung ein.

Wir in Waiblingen witzeln:
IMG_2643

Im Laufe der Nacht tobt sich das Schlechtwetter dann fromm, fröhlich und frei über dem Gelände in Scheeßel so richtig aus. Das Team allerdings auch…IMG_2640Einen unserer Mitarbeiter finden wir erst am nächsten Tag unter dem Tisch auf dem Stand wieder. Er hat in der Nacht seinen Schlafplatz nicht gefunden… Einen weiteren Mitarbeiter finden wir im Regal auf dem LKW… was in aller Herrgotts Namen habt ihr denn die Nacht über gemacht?? Und das unter der Regie von Arnt… tztztz… Uns in Waiblingen fehlen die Worte, als uns die Bilder aus dem Norden erreichen.

Am nächsten Morgen dann auch die ersten Bilder vom Boden in Scheeßel. IMG_2641Das Gelände hat den Regen weitegehend (einige Zelte hat es weggefegt und das Gelände muss die Wassermassen verkraften) überstanden. Alle bereiten sich nun für den Start um 14 Uhr vor.

Wir in Waiblingen haben noch ein wenig Zeit, denn bei uns geht es erst um 18 Uhr los.

Die Sauen drehen sich indes schon munter.

IMG_2658

Die Meldungen bei Arnt in Scheeßel reißen jedoch nicht ab. Eine Unwetterwarnung nach der anderen geht ein. Um 15:45 Uhr dann das ersehnte „Go“ für Scheeßel… was ein Wahnsinn.

In Waiblingen ist das Wetter bis dahin stabil und es ist brüllend warm. Am Horizont bauen sich jedoch Gewitterwolken auf. Wir ahnen Böses… Martina, die Veranstalterin, beruhigt uns, es soll nicht so schlimm werden – ich glaube ihr.IMG_2660
Um 18 Uhr dann in Scheeßel die Meldung, dass abermals die Veranstaltung unterbrochen wird. Das Unwetter scheint sich bedrohlich aufzubauen. Zeitgleich wird auch in Waiblingen von der Feuerwehr eine Gewitterwarnung ausgesprochen.

Das schlechte Wetter hat sich in Scheeßel verflüchtigt, um 20:30 Uhr geht’s wieder weiter. Kurz vor 23 Uhr allerdings für Waiblingen die offizielle Unterbrechung. Über uns tobt ein heftiges Gewitter hinweg. Für heute beenden wir der Verkauf.

Samstagmorgen schäle ich mich aus dem Bett… ich war bis tief in die Nacht mit Arnt in Verbindung.

Das Gelände in Waiblingen hat das Gewitter offensichtlich gut überstanden. Beim Hurricane Festival prasselt indes mal wieder Starkregen herunter. Arnt und ich stehen die ganze Zeit wieder in Kontakt. Ich bekomme die Meldung der Unwetterzentrale herein… es sieht nicht gut aus für Scheeßel. Unwetter der Warnstufe Rot ist registriert. Mit einer Geschwindigkeit von 43km/h bewegt es sich genau auf das Festival zu. Die Blitzaktivitäten werden als hoch gemeldet. Die Öffnung wird aufgrund der Aussichten verschoben. Mehr als 40l/qm sollen fallen und Sturmböen bis 100km/h sind gemeldet.

Das Parallelfestival Southside hat inzwischen aufgeben müssen. Es wurden einige Verletzte gemeldet, sodass sie aus Sicherheitsgründen das Festival beenden mussten.

Die Wassermassen strömen, wie prognostiziert, wenig später über das Gelände.

IMG_2689

Von Arnt erhalte ich die Nachricht, dass sie absaufen und es aufgeben, gegen die Wassermassen anzukämpfen.

IMG_2680

Es ist unglaublich, was da runter kommt.

IMG_2685
Vor dem Stand bildet sich ein See – im Stand ebenfalls. IMG_2705

Die Warnkarte der Unwetterzentral sagt nichts Gutes voraus. Es sieht danach aus, dass Scheeßel erst einmal untergeht.IMG_2687

Wir könnten verzweifeln. Bis 15 Uhr soll in Scheeßel erst einmal geschlossen bleiben. Die Hilfskräfte geben alles, um die Wassermassen zu beseitigen.

In Waiblingen verläuft alles bis kurz vor 15 Uhr planmäßig. Dann wird für uns Warnstufe Orange ausgesprochen. „Oh nein, nicht jetzt auch noch wir“, denken wir nur noch und ziehen den Kopf ein. Der Himmel bedrohlich schwarz…

Wir verkaufen weiter und ignorieren das drohende Schlechtwetter erst einmal. Wenig später tut sich bei uns in Waiblingen der Himmel auf und es gießt aus Eimern.

IMG_2693

Zwanzig Minuten später ist alles überstanden, sogar die Sonne kommt wieder heraus.

IMG_2695

Um 16 Uhr tut sich abermals der Himmel auf und es regnet mal wieder. Doch wir sind zuversichtlich. Zahlreiche Gäste, die sich in Sicherheit gebracht haben oder nach Hause geflüchtet sind, kommen nach dem Regen wieder. So kennen wir es aus vergangenen Jahren – so macht das richtig Spaß. Daher freuen wir uns jedes Jahr wieder auf Waiblingen – da wird gefeiert bis der Arzt kommt. Schlechtwetter gibt’s für die Waiblingen nicht und somit für uns ebenfalls nicht.

Bei Arnt regnet es weiterhin Bindfäden. Um 20:30 Uhr meldet sich Arnt mit folgender Meldung bei uns in Waiblingen:
wir saufen ab

21:30 Uhr dann die Gewissheit, das Festival ist für Samstag komplett abgesagt. Für Arnt und seinem Team beginnt nun das große Warten, ob wenigstens am Sonntag geöffnet werden kann. Die Wassermassen müssen dafür gewichen sein. Ob das geht? Wir sind gespannt. Die Besucher sind einerseits bedient und reisen ab und andererseits wird das Krönchen gerade gerückt und auf Sonntag gehofft.

Wir in Waiblingen können den Tag erfolgreich beenden. Wir fallen tot ins Bett. Die Wetteraussichten für Sonntag sind gut. Gerade für Scheeßel scheint es sich positiv zu fügen.

Sonntagmorgen, 11 Uhr: Einlass für die Besucher in Scheeßel. Arnt und Team legen los. IMG_2632

Wir in Waiblingen ebenfalls.IMG_2718

Alles verläuft nun planmäßig. Der Sonntag verläuft für alle sehr gut. Am Abend erreicht uns noch die gute Nachricht: Deutschland führt mit 3:0. Ja dann kann ja gar nichts mehr schief laufen. 😉

Das war unser turbulentes Wochenende Waiblingen/Hurricane 2016.

Wir sind froh, dass wir inzwischen Zuhause sind und uns erholen können. Da jage ich doch lieber meinen Schnecken in den Rabatten hinterher, als Wetterkapriolen dieser Art zu erleben. Lieber Wettergott, nun ist es gut! Ab sofort nur noch gutes Wetter und einen Sommer biddeschön 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s