Archiv für Oktober, 2016

Die besondere „Wanderbaeckerey“

Veröffentlicht: 12. Oktober 2016 in Allgemein

Heute möchte ich Lars mit seiner Wanderbäckerei einmal einen kleinen Beitrag widmen. Lars legt mit seiner echten Berliner Kodderschnauze so richtig „Dampf“ vor. Ihm zuzuhören ist das reinste Vergnügen. Er zieht mit seiner Wanderbäckerei durch die Lande und sorgt überall für den richtigen Schwung.

IMG_4422.jpg

Vorteil bei ihm liegt klar auf der Hand: Ich kann als Besucher seinem Handwerk zuschauen. Es gibt eine Menge Bäckereien, die durch die Lande ziehen, aber bei der Wanderbäckerei sehe ich auch, wie aus einem Batzen Teig das letztendliche Backwerk / Endprodukt entsteht.

IMG_4446.jpg

Uns ging es am Samstag so… aus einer Laune heraus schlugen wir ihm vor, doch einmal ein Blätterteiggebäck mit Käse herzustellen.

Jede Hausfrau weiß in diesem Augenblick sofort, dass die Herstellung von Blätterteig mit einer Menge Aufwand verbunden ist. Viele versuchen sich daher darin gar nicht erst.

Lars jedoch ist in diesem Moment guter Dinge und er beginnt sofort mit seinem Werk.

IMG_4419.jpg

Es ist beeindruckend ihm dabei zuzuschauen und es zeigt, dass Blätterteig gar nicht so schwer herzustellen ist, wie so oft befürchtet wird.

IMG_4420.jpg

Die Herstellung dauerte 10 Minuten, das Backen ca. 15 Minuten und das Auskühlen eine halbe Stunde.

IMG_4426.jpg

Das Ergebnis nach etwa einer Stunde ist einfach nur köstlich.

IMG_4442.jpg

Und natürlich sind wir mit unserem Blätterteig mit den Gästen ins Gespräch gekommen. Viele wollten das auch gleich haben oder waren neugierig, wie das entstanden ist.

Nehmen Sie sich beim nächsten Mal unbedingt vor, den Bäckereien über die Schulter zu schauen. Gerade wenn sie vor den Gästen noch kneten und Gebäck entstehen lassen. Oft ergeben sich nette Gespräche und man kann beim Fachsimpeln und beim Plaudern noch den ein oder anderen Tipp für sich selbst mitnehmen und Kniffe dazulernen.

Zwiebelmarkt Weimar 2016

Veröffentlicht: 11. Oktober 2016 in Allgemein

Moin meine lieben Leser/innen. Heute berichte ich vom diesjährigen Zwiebelmarkt in Weimar.

Die Wetteraussichten sind nicht berauschend und zum ersten Mal soll der Mittelalterteil auf dem Herderplatz stattfinden. Wir sind guter Dinge und setzen alles auf eine Karte. Wir sind sicher, dass die zahlreichen Anbieter des Mittelaltermarktes dort gefunden werden und das der Wettergott uns besser mitspielen wird, als vorausgesagt.

Auch zum ersten Mal… beziehen wir die Brötchen von unserem neuen Lieferanten der Bäckerei Stephan Rose. Wir sind glücklich, ausgerechnet diese Bäckerei in Weimar gefunden zu haben. Denn das Traditionsunternehmen ist erst 2013 von „Der Feinschmecker“ zum besten Bäcker in Deutschland gekürt worden und das zu Recht. Wie bieten daher an diesem Wochenende unsere „Sau vom Spieß“ im saftigen und handgeformten Sauerteigbrötchen an, dessen Teig ohne chemische Zusatzstoffe auskommt. Einen Einblick über das Handwerk unserer Bäckerei findet ihr bei uns in Tumblr  und mehr noch auf seiner eigenen Seite unter http://www.rose-weimar.de

IMG_4408.jpgAm Freitag gibt sich das versprochene Wetter die Ehre. Die ganze Zeit fisselt es und es ist ungemütlich kühl dazu. Die Besucher jedoch lassen sich davon nicht abhalten und erscheinen gegen Abend zahlreich.

Samstag ist der Platz um 11 Uhr schon voll. Viele wollen den Stadtlauf sehen und die Läufer anfeuern, daher finden sie sich schon rechtzeitig auf dem Herderplatz ein. Eigentlich ist der Platz praktisch für Besucher und Zuschauer, denn für ihr leibliches Wohl wird durch die zahlreichen Versorger gesorgt, weite Wege sind nun nicht mehr erforderlich. Auch wir mit der Sau vom Spieß haben alle Hände voll zu tun. Das Wetter… es spielt nicht so mit, wie angekündigt. Es ist viel besser, sogar die Sonne zeigt sich mehrmals. Bis spät wird an diesem Tag auf dem Mittelaltermarkt gefeiert.

IMG_4430.jpg

Der Sonntag gestaltet sich ganz besonders… schon am frühen Morgen findet die Messe der angrenzenden Kirche auf der Mittelalterbühne unter freiem Himmel statt. Die Predigt geht unter die Haut, die Atmosphäre ist himmlisch und die Sonne, sie scheint und sie bleibt bis abends der Abschluss der Veranstaltung um 19 Uhr eingeläutet wird.

IMG_4456.jpg

Vielen Dank an alle Besucher des Mittelaltermarktes – es war wie immer sehr schön mit euch! Bis zum nächsten Jahr.

In Minden bei Westfalen ging es am letzten Wochenende hoch her.

Schade, für all Diejenigen, die nicht die 6. Internationalen Reenactor-Messe in Minden besucht haben.

Da habt ihr, mit historischem Rahmenprogramm nebst Varieté-Abend, großem Lagerfeuer und Moonlight-Shopping und noch viel mehr, eindeutig was verpasst.

Die Reenactor-Messe ist ein wahres Sahnestückchen. Ihr müsst echt mal die Zeit aufbringen und diese Messe besuchen. Ich hatte wenig Zeit, um in Ruhe zu schauen, aber das was ich sehen konnte, war toll, denn solche ausgefallenen Anbieter, Darsteller und diese Warenvielfalt findet man nicht jeden Tag. Von der Antike bis hin zu 1918 wird aus jeder Epoche das angeboten, was dass Herz höher schlagen lässt.

Die historische Gaumenschmausmeile, wo wir mit Sau vom Spieß vertreten sind, ist an diesem Wochenende gut besucht. Direkt vor uns das große Lagerfeuer am Abend, um den Tag mit abschließender Feuershow ausklingen zu lassen… wahrlich ein besonderes Erlebnis!

IMG_4365.jpg

Ich lasse wieder Bilder sprechen.