Archiv für Juli, 2015

Dieses Jahr zwei große und wichtige Veranstaltung an einem Wochenende galt es zu meistern. Staufer-Spektakel Waiblingen – hier ist jedes Jahr die ganze Stadt auf Achse und in Wallung. Ein tolles Fest, dass sich durch die ganze Innenstadt zieht und zudem noch mit einem riesigen Mittelalterteil glänzt. Wie in jedem Jahr hat es uns super viel Spaß bereitet, dabei zu sein.

Gleichzeit waren wir an dem Wochenende auf den Harley-Days vertreten. Dieses Mal wurde die Einfahrt zu den Harley Days umgebaut, sodass wir gegenüber unserem alten Standplatz aus 2014 standen. Die gesamte Fläche war unseres Erachtens in diesem Jahre besser, viele Harleyfahrer konnte hier in Ruhe verweilen und der Musik lauschen.

Der Jeverstand gegenüber setzte sich in Szene und unsere Rationen Bier vervielfältigten sich auf wundersame Art und Weise. Neben uns die große Bühne mit tollen Bands bis tief in die Nacht. Dazu die vielen Besucher. Unsere Gäste waren wieder einmal extraklasse. Naja, wer Harley fährt, hat eben guten Geschmack. Daher ist es nicht verwunderlich, dass wir so viel Zulauf hatten.

Krönender Abschluss am Abend dann das aufwändige und schöne Feuerwerk.

Unser Team war erstklassig.

Unser Dank geht an W. und seinem tatkräftigen Engagement! Schnell warst du eingearbeitet, das meiste brauchten wir gar nicht erklären – superklasse.

Auch Maurice hat an diesem Wochenende seine wahren Fähigkeiten präsentiert. Der Sonntag verlief ausschließlich unter seiner Regie. Von der Sau am frühen morgen, bis zum Sau abschneiden, organisieren, Service und Feuer verlief alles wie am Schnürchen. Super professionelle Arbeit, schön dass es dich gibt, lieber Maurice!

Mit dabei auch Volkmar, der Freund meiner Schwester. Auch er hat sein Können beim Sauen zerteilen unter Beweis gestellt. Schön war es… 😉 Insbesondere, weil mein Schwesterherz uns besucht hat.

Wir freuen uns auf nächstes Jahr, wenn es wieder heißt Staufer Spektakel Waiblingen und Harley Days Hamburg.

 

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Hitze pur jetzt gerade…

Sogar der Weg zur Eisdiele wird zur Herausforderung, daher haben wir uns entschieden, unsere Büroarbeit zu machen und zurückzublicken auf unsere Festivals der letzten Wochen.

Hurricane-Festival – meine Fresse, war das turbulent. Wir wussten, dass es kein Kinderspiel wird, doch mit diesem immensen Zuspruch haben wir nicht gerechnet. Das Wetter ausgesprochen durchwachsen, ja für uns ideal, da es nicht so heiß war.

Das Lineup war alles andere als schlecht. Paul Kalkbrenner war unser Favorit und er hat uns nicht enttäuscht. Wir haben zwischen den drei Bühnen mitten drin gestanden – teilweise bekamen wir daher den Sound aller Bühnen mit. Nichts destotrotz hatten wir einen riesigen Spaß mit unseren Gästen.

Auch zu erwähnen sind unsere Nachbarn „Rauchzeichen“ – eine hippe Fischbude mit einem lebendigen Charakter, den es wohl selten zu genießen gibt. Etliche Fischbrötchen wechselten von Rauchzeichen zu sau-saugut. Den Spaß, den wir miteinander hatten, war einfach genial. Auf Anhieb haben wir uns verstanden… so als ob wir schon zig Jahre zusammenarbeiten würden. Wir denken, dass wir euch nicht das letzte Mal gesehen haben 😉

Unsere Crew – ein Traum! Gelassen und professionell wurde von ihnen dieses Festival gemeistert. Und zum feiern sind wir zudem auch gekommen – wenngleich wir dadurch doch recht wenig Schlaf hatten. Alles ist gut. 😉

Das bargeldlose Zahlungssystem von Scorpio als Veranstalter war für uns eine immense Erleichterung. Kein Geld erst auseinanderfalten, kein Wechselgeld, kein Herumgerechne – einfach nur dranhalten und weiter zum nächsten Gast. Absolut stressfrei. Für die Besucher bedeutete es am Anfang etwas Aufwand, um den Chip aufzuladen… man wechselte quasi von Schlange Kassenautomat zu Schlange Essensstände. Trotzdem, ihr habt das mit einer Gelassenheit gemeistert, die war echt beeindruckend.

An Team 412 geht unser Dank insbesondere wegen der gesamten Organisation. Dafür, dass es für euch das erste Mal war, habt ihr das richtig klasse gemeistert.

Daher freuen wir uns im nächsten Jahr wieder auf das gemeinsame Hurricane-Festival mit euch. Wahrscheinlich werden wir dann zusätzlich noch auf dem Southside –Festival vertreten sein. Liebe Southsider, wir kommen wieder. Nur in diesem Jahr mussten wir uns mal auf das Schwester-Festival Hurricane konzentrieren und schauen, was da so abgeht.

Diese Diashow benötigt JavaScript.